Wie mich Hautkrebs zur Naturkosmetik brachte


Eine wahre Enthusiastin

(Frei übersetzter Artikel, im dänischen Original von Anneline Højrup)

Laut Elisabeth Gierus bringt das Leben manchmal unerwartete Herausforderungen mit sich, und es geht darum, diese positiv zu nutzen. Für sie war eine Hautkrebsdiagnose der Anfang von Elisabeth Gierus Skincare. Elisabeth Gierus hat nicht nur für ihre Ziele gekämpft, sondern es auch geschafft, die Steine auf dem Weg in etwas Positives zu verwandeln. ‚Manchmal erlebt man Dinge, die einen in eine neue und unerwartete Richtung zwingen, aber es stellt sich oft heraus, dass es zum Besseren ist‘, sagt Elisabeth Gierus.

Als Teenager widmete sie sich den Themen Mode und Design und arbeitete hart, um eine Stelle als Büroassistentin bei der dänischen Pelzfirma Birger Christensen zu bekommen. Doch ein Besuch bei einer Kosmetikerin, die ihr mit ihren Hautproblemen und Akne helfen sollte, entfachte ihr Interesse an der Branche, die sie heute so liebt und der sie sich verschrieben hat.

‚Ich war so begeistert nach jeder Gesichtsbehandlung. Es entsteht eine unglaublich positive Energie, wenn eine Behandlung oder ein Produkt wirklich wirkt. Diese Energie wollte ich auch schaffen‘, sagt Elisabeth Gierus, die sich für eine Ausbildung zur Kosmetikerin und Visagistin entschied. Kurz nach ihrem Abschluss im Jahr 1994 wurde sie von einer Modelagentur in Kopenhagen angestellt. Einige Jahre später ging sie in die USA, um sich weiterzubilden und für das Sunset Gower Filmstudio in Hollywood zu arbeiten. Nach ihrer Rückkehr nach Dänemark investierte sie all ihre Ersparnisse und eröffnete ihre eigene Schönheitsklinik. ‚Ich habe immer hart gearbeitet und war an vielen Projekten beteiligt. Aber mein Ziel waren immer Dinge, die mich glücklich machen‘, sagt Elisabeth Gierus.

Hautkrebs wurde zum Wendepunkt

2005 wurde bei Elisabeth Gierus während ihrer Schwangerschaft Hautkrebs im Gesicht diagnostiziert. Das war nicht nur ein Schock, sondern auch ein Weckruf, denn als erfahrene Kosmetikerin war sie Expertin darin, wie man seine Haut behandelt und pflegt. Vor meiner Diagnose hatte ich kein Interesse an ökologischen und natürlichen Inhaltsstoffen. ‚In meiner Ausbildung wurde ich in der Verwendung künstlicher Inhaltsstoffe trainiert und ich hatte mich auf diese spezialisiert. Ich hatte nie viel darüber nachgedacht, dass sie schädlich sein könnten. Aber die Haut nimmt 80 Prozent dessen auf, was wir auftragen, und ich denke, dass künstliche Inhaltsstoffe die Körperzellen und Hormone stören. Wir haben einfach zu wenig Wissen über die Nebenwirkungen von Inhaltsstoffen, die nicht auf natürliche Weise abgebaut werden können‘, sagt Elisabeth Gierus.

Als Folge ihrer Diagnose beschloss sie, alle Produkte mit künstlichen Inhaltsstoffen auszusortieren – sowohl zu Hause als auch in ihrer Schönheitsklinik. ‚Wenn ich etwas tue, tue ich es mit ganzem Herzen‘, erklärt sie. Zu diesem Zeitpunkt begann ihre Neugier für natürliche Inhaltsstoffe. ‚Ich hatte jahrelang mit Hautpflegeprodukten gearbeitet, ohne zu wissen, wie man sie herstellt‘. Ein Jahr lang besuchte sie Kurse, sprach mit Chemikern und las darüber, wie man Inhaltsstoffe kombinieren kann, um rein natürliche Pflegeprodukte herzustellen, die wirken. Ihre erste Creme auf der Basis von Kokosnuss, Schokolade, Pfefferminze, Zitronengras und Rosmarin wurde auf ihrem Esstisch entwickelt. Heute sind alle Inhaltsstoffe in Elisabeth Gierus’ Produkten natürlich abbaubar.

‚Es ist ein äußerst spannendes Tätigkeitsfeld, da neue Forschungen und Inhaltsstoffe, die seit Jahrhunderten für ihre hautpflegenden Eigenschaften bekannt sind, Hand in Hand gehen. So hat sich beispielsweise gezeigt, dass Granatapfelextrakt eine ähnliche Wirkung wie Botox hat‘, erklärt sie begeistert.

Alle Produkte selbst entwickelt

Im Mai 2007 wurde Elisabeth Gierus Skincare Wirklichkeit – eine ökologische Hautpflegeserie mit heute 43 Produkten, die auf den reinsten und gesündesten Inhaltsstoffen der Natur basiert. ‚Ich bin der Meinung, dass Schönheit gesund sein sollte und es wichtig ist, ein Gleichgewicht mit der Natur zu finden‘, schlussfolgert Elisabeth Gierus. Sie findet ihre Inspiration nicht nur in der Natur, sondern auch in der Mode und Design. Ich wurde in eine sehr kreative Familie geboren. Mein Vater war Künstler, meine Großmutter Balletttänzerin, die auch für das Königliche Dänische Ballett Kostüme genäht hat.

‚Kreativität ist ein wichtiger Treiber. Deshalb beschäftige ich mich mit allem, vom Design des Logos bis hin zu Tiegeln und Verpackungen‘, sagt Elisabeth Gierus, die gleichzeitig ihre Kreativität bei der Entwicklung innovativer Hautpflegeprodukte zum Ausdruck brachte. ‘Ich sagte mir, wenn man maßgeschneiderte Kleidung bekommen kann, sollte man auch maßgeschneiderte Tagescremes bekommen können. Dies hat mich veranlasst meine personalisierte Tagescreme zu entwickeln - Dänemarks erste personalisierte Tagescreme überhaupt, die gemischt wird, um den individuellen Bedürfnissen jeder Person gerecht zu werden’, erklärt sie. Und fährt fort: ‘Für mich ist die kontinuierliche Entwicklung neuer Produkte und Lösungen, die einen Unterschied machen und Menschen glücklich machen können, ein wichtiger Treiber, um zum Kern meiner Mission zurückzukehren: Freude zu verbreiten.’